• Aktuelles
  • über uns
  • Gedenkort
  • Chronik
  • Mitgliedschaft
  • Spenden
  • Veranstaltungen
  • Zeitzeugenberichte
  • Informationen
  • News letter
  • Links
  • Kontakt
  • Impressum

Grusswort vom Oberbürgermeister von Potsdam, Herrn Jakobs, im Jun. 2006


Liebe Potsdamerinnen und Potsdamer,
sehr geehrte Gäste,

die Initiative zur Einrichtung des Gedenkortes "Hiroshima-Platz" in Potsdam-Babelsberg wird von mir ausserordentlich begrüsst und unterstützt. Die Veranstaltung "Atomwaffenfrei Leben" im Filmmuseum Potsdam und die Initiative zur zukünftigen Gestaltung des Hiroshima-Platzes ist der Auftakt in Potsdam für zivilgesellschaftliches Engagement für Frieden und zur Abschaffung von Atomwaffen.

60 Jahre nach Kriegsende hat mich im Rahmen der Gedenkveranstaltungen u.a. auch zum Bombenangriff auf Potsdam die Initiative "Bürgermeister für den Frieden" meiner beiden Kollegen aus Hiroshima und Nagasaki sehr beeindruckt.

In diesem Zusammenhang haben mich persönlich die Berichte und Beschreibungen der Menschen über die ersten Atombombenabwürfe sehr tief berührt. Deshalb habe ich den Stadtverordneten im August letzten Jahres vorgeschlagen, sich der Initiative "Bürgermeister für den Frieden" anzuschliessen.

Ich freue mich daher, dass durch bürgerschaftliches Engagement von Bündnis 90/Die Gruünen, der Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges (IPPNW), des Ortsverbandes der SPD Babelsberg und des Filmmuseums Potsdam eine breite öffentliche Diskussion zur Erinnerungskultur angestossen wird.

Den Veranstaltern und den Gästen des Filmabends wünsche ich als Schirmherr der Veranstaltung, eine spannende Debatte zur Zeitgeschichte und hoffe, dass dies der Beginn vieler weiterer Initiativen ist.

Jann Jakobs
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam


→ nach oben


 Copyright 2006 - 2010©, Hiroshima-Platz Potsdam e.V. All richts reserved.

Informationen:

Artikel vom Tagesspiegel vom 05.08.2010 "Ein Opfer bricht sein Schweigen"

Botschaft vom Bürgermeister von Hiroshima, Herrn Akiba, für die Einweihung am 25. Juli 2010
(Die deutsche Übersetzung aus dem Englischen)


Botschaft vom Bürgermeister von Nagasaki, Herrn Taue, für die Einweihung am 25. Juli 2010
(Die deutsche Übersetzung aus dem Japanischen)


Kurzkommentar zur Debatte zum Hiroshma-Denkmal von Herrn Mischa Gabowitsch
(Juli 2010)


Gegenstellungnahme zum Beitrag von Robert S. Mackay "Atomwaffen ächten - Legenden in Frage stellen" in den Potsdamer Neuesten Nachrichten vom 03.07.2010

Beitrag von Robert S. Mackay "Potsdam hilft Japan bei Geschichtsklitterung" im Tagesspiegel vom 01.07.2010

Videobotschaft vom Bürgermeister von Hiroshima, Herrn Akiba, für die Konferenz Mayors for Peace am 11. Juni 2010
(Englisch mit deutschen Untertiteln)


Videobotschaft vom Bürgermeister von Nagasaki, Herrn Taue, für die Konferenz Mayors for Peace am 11. Juni 2010 (Japanisch) und
die deutsche Übersetzung seiner schriftlichen Botschaft aus dem Japanischen


Brief vom Bundespräsidenten a. D., Herrn Dr. von Weizsäcker
(April 2010)


Unbedenklichkeitserklärung für den Stein aus Hiroshima
PDF-Datei herunterladen


Unbedenklichkeitserklärung für den Stein aus Nagasaki
PDF-Datei herunterladen


Brief an den Bürgermeister von Hiroshima, Herrn Akiba
(Aug. 2007)


Videobotschaft vom Bürgermeister von Hiroshima, Herrn Akiba
(Jun. 2006), PDF-Datei herunterladen