• Aktuelles
  • über uns
  • Gedenkort
  • Chronik
  • Mitgliedschaft
  • Spenden
  • Veranstaltungen
  • Zeitzeugenberichte
  • Informationen
  • News letter
  • Links
  • Kontakt
  • Impressum

Videobotschaft vom Bürgermeister von Nagasaki, Herrn Taue, fü die Konferenz Mayors for Peace am 11. Juni 2010 (Japanisch) und
die deutsche Übersetzung der schriftlichen Botschaft aus dem Japanischen




Die deutsche Übersetzung:
Im Anlass der heute stattfindenden Konferenz der deutschen Sektion der Mayors for Peace überbringe ich Ihnen als Vertreter der Bürgerinnen und Bürger von Nagasaki die Botschaft.

Vor 65 Jahren, nämlich am 09.08.1945, um 11:02 Uhr, wurde die Stadt Nagasaki durch eine Atombombe angegriffen. Durch die unvorstellbare Hitze und Explosionswelle sowie die entsetzliche Strahlung wurden sehr viele würdige Leben geraubt. Die Menschen, die beinahe gestorben wären, haben immer noch in Leibe und Seele unheilbares Leid und leiden heute nach über 65 Jahren noch unter den Spätfolgen der radioaktiven Strahlung.

Wir, Bürgerinnen und Bürger von Nagasaki, rufen die Welt immer wieder zur Abschaffung von Atombomben und Realisierung des ewigen Friedens auf, um nach Nagasaki als Letztes nie wieder die Tragödie durch Atombomben zu wiederholen.

Während sich die Neigung zur Hoffnung auf eine atomwaffenfreien Welt international erhöht, besuchten anlässlich der im vergangenen Monat stattgefundenen NPT-Überprüfungskonferenz nicht nur die Atombombenüberlebenden (Hibakusha) aus Nagasaki, sondern auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, die in der Friedensbewegung aktiv sind, New York, und riefen gemeinsam mit den Mitgliedern der Konferenz Mayors for Peace aus aller Welt ausdrücklich zu einer atomwaffenfreien Welt auf.

Im Abschlussdokument der NPT-Überprügungskonferenz erwähnte der Vorsitzende der Konferenz einen Atomwaffenverbotsvertrag, und dort wurde ferner auch behauptet, dass man sich für neue Vorschläge aus der Zivilgesellschaft interessieren soll. Die Stadt Nagasaki will sich noch weiter durch die starke Zusammenarbeit nicht nur mit den Mitgliedern der Konferenz der deutschen Sektion der Mayors for Peace, sondern auch mit der Zivilgesellschaft sowie mit zahlreichen Städten und Kommunen sowie Nichtregierungsorganisationen engagieren, die sich nach dem Frieden sehnen, gemeinsam für eine atomwaffenfreie Welt eintreten und die Realisierung des ewigen Friedens in der Welt alle Kräfte aufbieten.

Ich habe gehört, dass in den noch im Hiroshima-Nagasaki Platz in Potsdam zu errichtenden Gedenkstein ein durch die auf Nagasaki abgeworfene Atombombe verstrahlter Stein eingebettet wird. Aus diesem Anlass hoffe ich, dass die Beziehungen zwischen der Stadt Nagasaki und Deutschen noch vertieft werden.

Zum Schluss möchte ich mich bei dem Oberbürgermeister von Potsdam und den Beteiligten für die Organisation der Konferenz bedanken und wünsche allen Anwesenden in der Konferenz Gesundheit und viel Glück.

11. Juni 2010
TAUE, Tomihisa
Bürgermeister von Nagasaki


→ nach oben


 Copyright 2006 - 2010©, Hiroshima-Platz Potsdam e.V. All richts reserved.

Informationen:

Artikel vom Tagesspiegel vom 05.08.2010 "Ein Opfer bricht sein Schweigen"

Botschaft vom Bürgermeister von Hiroshima, Herrn Akiba, für die Einweihung am 25. Juli 2010
(Die deutsche Übersetzung aus dem Englischen)


Botschaft vom Bürgermeister von Nagasaki, Herrn Taue, für die Einweihung am 25. Juli 2010
(Die deutsche Übersetzung aus dem Japanischen)


Kurzkommentar zur Debatte zum Hiroshma-Denkmal von Herrn Mischa Gabowitsch
(Juli 2010)


Gegenstellungnahme zum Beitrag von Robert S. Mackay "Atomwaffen ächten - Legenden in Frage stellen" in den Potsdamer Neuesten Nachrichten vom 03.07.2010

Beitrag von Robert S. Mackay "Potsdam hilft Japan bei Geschichtsklitterung" im Tagesspiegel vom 01.07.2010

Videobotschaft vom Bürgermeister von Hiroshima, Herrn Akiba, für die Konferenz Mayors for Peace am 11. Juni 2010
(Englisch mit deutschen Untertiteln)


Brief vom Bundespräsidenten a. D., Herrn Dr. von Weizsäcker
(April 2010)


Unbedenklichkeitserklärung für den Stein aus Hiroshima
PDF-Datei herunterladen


Unbedenklichkeitserklärung für den Stein aus Nagasaki
PDF-Datei herunterladen


Brief an den Bürgermeister von Hiroshima, Herrn Akiba
(Aug. 2007)


Videobotschaft vom Bürgermeister von Hiroshima, Herrn Akiba
(Jun. 2006), PDF-Datei herunterladen


Grusswort vom Oberbürgermeister von Potsdam, Herrn Jakobs
(Jun. 2006)